Die Stilrichtungen von Trance

Mit verschiedenen Stilen in Trance verfallen

Der englische Begriff des Musikstils „Trance“ wird ebenso im Deutschen, wie weltweit verwendet und beschreibt grundsätzlich eine Richtung der modernen elektronischen Tanzmusik. Ursprünglich Teil des etwas härteren Raves, hat sich Trance 1990 zu einem eigenen Musikstil entwickelt. Trance verfügt im Gegensatz zum Rave oder auch zum Acid Techno über mehr Harmonie und langsamere Sequenzen in der Musik – diese entsprechen etwa 125-145 Schlägen pro Minute. Besonders diese beruhigenden Sphären bestimmen inzwischen diese Musikart, welche in ihrer Art dem Ambient am nahsten kommt. Nichtsdestotrotz sind auch innerhalb des ‚Trance‘ verschiedene Stilrichtungen zu verzeichnen, die sich im Laufe der Zeit entwickelt haben.

Stilrichtungen des Trance

Trance-Stil Beschreibung Bekannte DJs
Acid Trance Kreuzung zwischen Acid Techno und Trance Redeye
Dream House (Ibiza Trance) Trance-Stilmischung aus Trance und Eurodance Robert Miles
Dutch Trance Trance-Stil aus den Niederlanden Armin van Buuren
Epic Trance Traditionelle Form des Trance Sunny Lax
Hard Trance Harte Form des Trance mit Einflüssen des Hardcore Techno Scot Project
Pizzicato Trance Ableger des Trance mit Pizzicato-Streicher-Elementen DJ Dero
Progressive Trance Unterform in Verbindung mit progressivem House James Holden
Psytrance Goa-Trance Raja Ram
Tech Trance Sehr perkussiv und überaus rhythmusbetont Sander van Doorn
Uplifting Trance Allgemeine Form des Trance System F
Balearic Trance Ähnlich dem Ibiza House DJ Shah
Vocal Trance Trance mit Gesang Dee Dee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.